News

Wasserwechsel auch im Winter

Wasserwechsel auch im Winter

Artikel-Nr.: 25112019
Bitte nicht vergessen

Beschreibung

Auch wenn jetzt der Teich und die Fische ruhen, so gibt es doch einige Pflegemaßnahmen die ganzjährig durchzuführen sind. Neben der täglichen Kontrolle der Gesundheit und der Technik sollte auch ein regelmäßiger Wasserwechsel durchgeführt werden. Denn so lange die Fische umher schwimmen und fressen ist der Stoffwechsel noch so aktiv, dass auch Ammonium ausgeschieden wird.

Dies wird vom Filter zu Nitrit und anschließend zu Nitrat abgebaut. Nitrat reichert sich im Wasser an und sollte durch regelmäßige Wasserwechsel entfernt werden.

Auch die Karbonathärte nimmt ab wenn dem Teich über einen gewissen Zeitraum kein Frischwasser (Leitungswasser) zugeführt wird. Dabei sollte steht bei nicht abgedeckten Teichen bedacht werden, das Schnee und Regen keine KH besitzt und die Gefahr um so schneller besteht das der pH- Wert schnell und starkt sinkt- ein Säuresturz droht. Und dieser ist (fast immer) tödlich für die Koi. 

Weiterhin befinden sich auch noch diverse Bakterien im Teichwasser, die sich im Winter zwar in der Regel  langsamer vermehren als im Sommer, aber sich eben dennoch vermehren.

Um die Gesamtkeimzahl möglichst niedrig zu halten ist ebenfalls ein regelmäßiger Teilwasserwechsel wichtig. Der Teilwasserwechsel ist ein wenig mit dem Lüften der eigenen vier Wände vergleichbar, eine einfache Maßnahme für viel Wohlbefinden.

Und bitte vergesst nicht, 1 x wöchentlich die Wasserwerte zu messen. Dabei bitte KH und Ph nicht vergessen