News

Wieviel Bodenabläufe?

Wieviel Bodenabläufe?

Artikel-Nr.: 05.06.2019
Was ist bei Zuwenig BA zu beachten?

Beschreibung

Ein Teich sollte immer mit einer ausreichenden Menge an Bodenabläufen versehen werden. Erfahrungsgemäß kann bei der Berechnung der Anzahl der Bodenabläufe einiges schief gehen.

Es können zu viele, aber auch zu wenige Bodenabläufe vorhanden sein. Heute schauenwir mal was passiert wenn in einem System zu wenige Bodenabläufe vorhanden sind.

Was passiert dann? Das Wasser im Bodenablauf muss eine bestimmte Geschwindigkeit besitzen damit Kot und Schmutz abtransportiert werden und nicht in der Rohrleitung sedimentieren.

Viele Koiteichbesitzer denken daher je schneller der Schmutz abtransportiert wird, desto besser. Dies ist mit weniger Bodenabläufen zu erreichen.

Allerdings gibt es hier noch einiges zu beachten. Denn, je weniger Bodenabläufe vorhanden sind, desto höher muss der Niveauunterschied zwischen Teich und Filter sein damit das Wasser zum Fließen kommt.

Eine höhere Fließgeschwindigkeit und eine höhere Durchflussmenge von 9 – 12.000 Liter pro Stunde bei zB. DN110 kann nur über ein direktes Ansaugen der Pumpe an den Bodenabläufen und Skimmerleitungen erreicht werden.