News

Der kranke Koi_1

Der kranke Koi_1

Artikel-Nr.: 28.07.2018_1
Bakterielle Probleme- 2. Teil

Beschreibung

Bakterielle Probleme am Koi bzw im Teich sind kein Spass und die Diagnose und Behandlung gehört in Profihände- sprich ist ein Fall für den Koidoch. Wir möchten euch bitten, falls Ihr solche Probleme habt, nicht mit alleine mit irgendwelchen Mittelchen selbst zu hantieren und irgendwas in Teich zu kippen- nu weil man es bei google gefunden hat oder in irgendwelchen Foren schlaue Tipps bekommen hat... Koi & Teich sind kein Experimentierkasten und Probleme am und im Teich sollten immer der Koidoc zu raten gezogen werden.

Natürlich muss man auch selbst "Hand anlegen" wenn man den Koi / den Bestand retten will.

Bakterien am und im Fisch abtöten und loswerden steht bei der Behandlung dieser Erkrankungen im Fokus. Gegen Bakterien im Wasser sind Desinfektionsmittel angesagt: Super Tabs, Salz, UV-Licht oder Ozon helfen neben Teilwasserwechseln dabei. Die Entzündungen der Haut und Kiemen sollte man durch Abstriche und/oder Kiemenbiopsien untersuchen, denn sie können sowohl durch bakteriellen Befall als auch durch Parasiten verursacht werden.

Sind große Wunden vorhanden, kann man als Tierbesitzer eine Wunddesinfektion und -abdeckung machen. Last but not least sind Antibiogramme erforderlich, wenn eine antibiotische Behandlung erforderlich wird. Die ist dem Tierarzt vorbehalten.