UA-160635308-1
Wenn Koi aus dem Teich springen

Wenn Koi aus dem Teich springen

Artikel-Nr.: 24.06.2020
Ein häufiger und unnötiger Tod

Beschreibung

Gerade jetzt ist die Zeit des Einsetzens von neuen Koi in den Teich im vollem Gange.  Doch für manche Koi endet das Zusetzen in den neuen Teich nach kurzer Zeit leider tödlich. 
 
Die Teichtemperaturen sind warm und so liegt es nahe einen neuen Koi  zu kaufen und in den Teich zusetzen. Doch manchmal erreichen uns schon wenige Tage nach dem Abholen und Zusetzen der neuen Koi traurige Anrufe in denen uns vom Tod des kleinen oder großen Koi berichtet wird.
Die Hauptursache dabei: Herausspringen.
Warum Koi besonders gerne und häufig nach dem Umsetzen vom einen Teich in den anderen Teich springen ist noch nicht abschließend geklärt. Diskutiert werden verschiedene Gasverhältnisse und ein verschiedener pH-Wert, der dies wahrscheinlich auslösen wird. Dass allerdings viele Koi an diesem Phänomen leiden ist nachhaltig geklärt und wird auch von uns und unseren Kunden immer wieder beobachtet. Dabei springen Koi besonders gerne in den Ecken und dort wo sich der Sauerstoffsprudler befindet.
 
Sollte man nicht die Möglichkeit haben den gesamten Teich für mindestens 2 Tage abzudecken, so sollte auf jeden Fall der Sauerstoffsprudelstein in die Teichmitte umgezogen und die Ecken gesichert werden. Da Koi auch nicht unmittelbar nach dem Herausspringen verenden, sollte in kurzen Abständen der Teich inspiziert werden ob sich einer der neuen auf das Festland begeben hat.
Aber die sicherste Methode ist nach wie vor das komplette Abdecken des Teiches wie im Winter. Einige unserer Kunden setzen aus diesem Grund ihre Koi zu so lange die Winterabdeckung sich noch auf dem Teich befindet - auch eine praktikable Möglichkeit.