Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Winterbetrieb am Teich

21.11.2019
Wo Vorsicht geboten ist.

Beschreibung

Bevor man den Teich bzw die Pumpen auf Winterbetrieb umstellt sollte man sich Gedanken was Sinn macht, was geht und wo man aufpassen sollte. Schnell ist hier mal eben eine Pumpe reduziert oder da eine abgeschaltet. Und im Frühjahr kommt die böse Überraschung.
 
Kurz vor dem Winter wird mal noch eben schnell eine der beiden Teichpumpen abgeschaltet, um so zum einen Strom zu sparen und zum anderen den Koi das Überwintern im strömungsärmeren Teich angenehmer zu gestalten. Leider hatte man dabei vergessen, dass es genau die Pumpe war, auf die auch die UVC-Lampe montiert war, wenn diese im Bypass eingebaut ist.
Selbst wenn noch etwas Wasser aus der Lampe ausläuft, so reicht das Restwasser meist aus um die Lampe während des ersten Frostes zu zerstören. Dies wird von den Teichliebhabern meist erst im Frühjahr nach Wiederinbetriebnahme der Pumpe und dem anschließenden Wasserverlust im Teich bemerkt.
Aber nicht nur das komplette Abschalten einer Pumpe kann dies bewirken. Auch schon das Reduzieren der Pumpenleistung kann ausreichen um eventuell den Wasserfluss durch die UVC-Lampe zu stoppen. Wenn Ihr wüsstet, wie viele durch Frost zerstörte UVC-Lampen jedes Frühjahr bei uns zum Ersatz der kaputten gekauft werden, dann wüsstet Ihr auch weshalb wir in dieser News noch vor dem ersten Frost darauf hinweisen möchten. 
 
Übrigens betrifft dieses Problem nicht nur UVC-Lampen. Auch alle anderen wasserführenden Bauteile, und sind es nur die Rohrleitungen, sind vom Frost bedroht. Deshalb empfiehlt sich immer ein Winter-Setup zu wählen, bei dem in sämtlichen Rohrleitungen das Wasser fließt - wenn auch reduziert.