pH Wert im Winter

pH Wert im Winter

Artikel-Nr.: 30.11.2019
Warum ist der so wichtig?

Beschreibung

Wasserwerte sind ja immer wichtig- nicht nur im Sommer sondern besonders auch im Winter.

Deshalb sollten wir zu jeder Jahreszeit ein waches Auge drauf haben und regelmässig kontrollieren.

Aber warum im Winter? Da ist ja alles "ruhig".. und genau hier liegt das Problem.

Viele stellen im Winter das Teichmanagement komplett ein: der Filter und die Pumpen sind ausgeschalten, es wird kein Wasserwechsel gemacht bzw regelmässig Frischwasser zugegeben. Mehr oder weniger wird der Teich sich selbst überlassen- und damit auch die Fische.

Die Kontrolle der Wasserwerte - besonders pH, Kh und Nitrit sind auch im Winter wichtig. 

Es regnet und schneit- dem Teich wird zwar Wasser "zugeführt" aber wie wir wissen ist Regenwasser in grösseren Mengen nicht gut für den Teich. Wir brauchen Leitungswasser um die Karbonathärte aud einem stabilen Level zu halten.

Die Karbonathärte (KH) hält den pH Wert stabil. Daher MUSS der Teich auch im Winter Frischwasser bekommen.

Was passiert wenn der pH unter 7 sinkt ist sofortiges handeln angesagt. Unter dem Wert 7 ist der ph- Wert "sauer" ist das bedeutet für die Fische Lebensgefahr.

Die Schleimhaut beginnt sich auf/ abzulösen, der Koi hat keine Barriere mehr gegen Keime und Viren, die Haut des Koi fühlt sich rau an, Schuppen stehen ab und die Haut ist gerötet. 

Wenn man hier sehr schnell handelt bedeutet das den sicheren Tod für die Teichbewohner. 

Was ist zu tun? Teichwasser zu ca 1/3 ablassen und Leitungswasser in den Teich leiten. Bitte auf die Temperatur achten. Und dies jeden zweiten Tag bis sich der ph Wert wieder bei ca. 7,5 stabilisiert hat.

Bitte keine Salzbäder oder den Teich aufsalzen. Da der Koi keine Schleimhaut mehr hat ist dies gefährlich für den Koi und mit sicherheit kontraproduktiv.

Wie sich ein Säuresturz auf einen Koi auswirkt seht Ihr auf dem Bild. Auf jeden Fall ist schnellstmöglich ein Koidoc zu rate zu ziehen